Biographie  

Die Vergänglichkeit des Lebens ist mir durch meine Arbeit als Arzt stets bewusst. Auf Reisen suche ich den Gegenpol zu meinem Berufsalltag. Ich halte Momente des Lebens fest, die es im nächsten Augenblick so nicht mehr gibt. In der Begegnung mit Menschen, auch im schwierigen sozialen Umfeld, suche ich nach Momenten der Heiterkeit und der menschlichen Würde.

Meine fotografische Arbeit erfolgt überwiegend in Schwarzweiß und gelegentlich in monochromen Farben. Die sorgfältige, feintonale Ausarbeitung wirkt in dieser schnelllebigen Zeit anachronistisch. Eine Fotografie so zu kadrieren, dass daraus etwas Erstaunliches wird, obwohl es „nur“ das gewöhnliche Leben abbildet, treibt mich seit früher Jugend um.

  • Schulbildung: Abitur 1980
  • Erfolgreiche Aufnahmeprüfung Folkwangschule Essen 1980, Diplomstudiengang Kommunikationsdesign, Schwerpunkt Fotografie
  • 1980—1987: Medizinstudiums an der RWTH Aachen
  • Tätigkeit: seit 1993 als Internist und Diabetologe in eigener Praxis in Wegberg
  • Verheiratet mit Christine Schmidt-Winkler, 2 Töchter

Einzelausstellungen

  • Dr. Walther-Heering-Preis für die Jugend 1979
  • Veröffentlichung im Fotomagazin 3/80
  • Kreisgymnasium Heinsberg, 1979
  • Kleine Bank-Galerie Heinsberg, 1980
  • Kunsttour Heinsberg 2011 »Magische Augenblicke«
  • Kunsttour Heinsberg 2012: »UN-SCHARF«
  • Kunsttour Heinsberg 2013: »Palermo Shooting«
  • Johanniter Stift 2013: »Sehnsucht nach Weite«
  • Kunsttour Heinsberg 2014: »Cuba libre – Das letzte Wort hat die Wirklichkeit«

Gruppenausstellungen

  • Heimatmuseum Heinsberg, u.a. mit Uwe Piper, 1980
  • Kleine Foto-Galerie Heinsberg, 1984
  • Kunstoffensive Wegberg 2014: »Vom Glück«
  • Kunstoffensive Wegberg 2015: »Between Dusk and Dawn«